Unsere EU-Ratspräsidentschaft

Deutschland hat am 1. Juli 2020 die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union für sechs Monate übernommen. Die Herausforderungen, die sich Europa stellen, sind immens groß. Mit ambitionierter Finanzpolitik setzen wir uns dafür ein, Europa wieder stark zu machen. Gemeinsam.

Deutschland übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft in einer entscheidenden Phase. Unsere Hauptpriorität wird sein, Europa kraftvoll aus der Krise zu führen und den Zusammenhalt zu stärken.
Olaf Scholz, Bundesfinanzminister

Gemeinsam Europa wieder stark machen

Die Europäische Union steht vor einer Bewährungsprobe. Die Corona-Pandemie betrifft uns alle, sie macht an keiner Ländergrenze halt. Sie fordert europäische Solidarität und die Kraft, jetzt das Richtige zu tun, für jedes Land und für alle zusammen. Es kommt jetzt darauf an, dass die EU wieder fit wird für die Zukunft und durch die Bewältigung dieser Krise an Einigkeit, Stärke und Souveränität gewinnt – zum Wohl aller Mitgliedstaaten. Deutschland wird während der sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft alles dafür tun, dass das gelingt.

#EU2020DE

O-Ton Scholz zum Start der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020

Sie können sich diesen und alle anderen externen Inhalte auf dieser Webseite mit einem Klick anzeigen lassen. Die Aktivierung wird 30 Tage in einem Cookie gespeichert. In Cookies gespeicherte Angaben können auch an Drittplattformen gelangen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktivieren Sie externe Inhalte

 

 

 

 

 

 

#EuroABC

Ratspräsidentschaft
Ratspräsidentschaft

Alle sechs Monate übernimmt ein anderer EU-Mitgliedstaat die EU-Ratspräsidentschaft. Im zweiten Halbjahr 2020 hat Deutschland die Präsidentschaft inne. Während dieser Zeit führt Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union und leitet alle Ratssitzungen.

#EU2020DE

teaser image

Deutsches Programm

Mit unserem Programm arbeiten wir für ein stärkeres und innovativeres und ein gerechtes und nachhaltiges Europa.

teaser image

Trio-Programm

Gemeinsam mit Portugal und Slowenien arbeitet Deutschland an einem Achtzehnmonatsprogramm.

teaser image

Logo

Das Möbius-Band: Symbol der Verbundenheit und Solidarität.

teaser image

Motto

„Gemeinsam. Europa wieder stark machen.“ Das Motto soll Programm werden.

#EuropaZählt

6

Der Vorsitz des Rats der EU wechselt alle 6 Monate von einem Mitgliedstaat der EU zum anderen.

2007

2020 hat Deutschland den Vorsitz des Rates der EU zum 13. Mal seit Unterzeichnung der Römischen Verträge 1957 inne. Zuletzt war das im ersten Halbjahr 2007 der Fall.

1500

Die Ratspräsidentschaft organisiert und leitet alle Ratssitzungen. In einem halben Jahr können das mehr als 1.500 Treffen (oder aktuell Videokonferenzen) sein.

#Finanzministertreffen

Videokonferenz des ECOFIN-Rates

Videokonferenz der Eurogruppe

Informelles Treffen der Wirtschafts- und Finanzminister der EU in Berlin

Treffen der Eurogruppe in Berlin

Vi­deo­kon­fe­renz des ECO­FIN-Ra­tes

Videokonferenz der Eurogruppe

#EuroABC

Rat der Europäischen Union
Rat der Europäischen Union

Der Rat der Europäischen Union ist eine der zentralen Institutionen der EU. Er wird auch „Ministerrat“ genannt, denn er setzt sich zusammen aus den jeweiligen Fachministerinnen und Fachministern der Mitgliedstaaten. Je nachdem, welches Thema verhandelt wird, kommen verschiedene Fachrichtungen zusammen. Die Finanzministerinnen und Finanzminister bilden so den "Rat für Wirtschaft und Finanzen" (ECOFIN).

ECO­FIN und Eu­ro­grup­pe

teaser image

ECOFIN

Der ECOFIN-Rat setzt sich zusammen aus den Wirtschafts- und Finanzministern der EU-Mitgliedstaaten.

teaser image

Eurogruppe

Die Eurogruppe ist ein EU-Gremium bestehend aus den für die Finanzen zuständigen Ministern der Euro-Länder.

#EU2020Service

teaser image

#EuroABC

Europäische Finanzpolitik von A bis Z

teaser image

#EuropaZählt

Europäische Finanzpolitik in Zahlen