Deutsche Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union

Deutschland hat am 1. Juli 2020 die Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union für sechs Monate übernommen. Die Herausforderungen, die sich Europa stellen, sind immens groß. Mit ambitionierter Finanzpolitik setzen wir uns dafür ein, Europa wieder stark zu machen. Gemeinsam.

Deutschland übernimmt die EU-Ratspräsidentschaft in einer entscheidenden Phase. Unsere Hauptpriorität wird sein, Europa kraftvoll aus der Krise zu führen und den Zusammenhalt zu stärken.
Olaf Scholz, Bundesfinanzminister

Meldungen

Einigung: Mehrjähriger Finanzrahmen und EU-Wiederaufbaufonds

#EUBudget

Einigung: Mehrjähriger Finanzrahmen und EU-Wiederaufbaufonds

Olaf Scholz zur EU-Ratspräsidentschaft: Gemeinsam zu einem stärkeren Europa

Prioritäten

Olaf Scholz zur EU-Ratspräsidentschaft: Gemeinsam zu einem stärkeren Europa

Gemeinsam. Europa wieder stark machen. Das Motto soll Programm werden.

Motto

Gemeinsam. Europa wieder stark machen. Das Motto soll Programm werden.

Termin

#EuroMinisterMeeting

Sitzung des Informellen ECOFIN-Rates

#EU2020DEfinance

#EU2020DE

Social Media

Sie können sich diesen und alle anderen externen Inhalte auf dieser Webseite mit einem Klick anzeigen lassen. Die Aktivierung wird 30 Tage in einem Cookie gespeichert. In Cookies gespeicherte Angaben können auch an Drittplattformen gelangen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

VIDEO

Sie können sich diesen und alle anderen externen Inhalte auf dieser Webseite mit einem Klick anzeigen lassen. Die Aktivierung wird 30 Tage in einem Cookie gespeichert. In Cookies gespeicherte Angaben können auch an Drittplattformen gelangen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pressekonferenz mit Olaf Scholz: Videokonferenz des ECOFIN-Rats vom 10. Juli 2020

29:00

Roundtable: Videokonferenz des ECOFIN-Rats vom 10. Juli 2020

0:55

Doorstep von Olaf Scholz: Videokonferenz des ECOFIN-Rats vom 10. Juli 2020

1:49

Statement von Olaf Scholz: Videokonferenz der Eurogruppe vom 9. Juli 2020

1:55

Deutsche Präsidentschaft im Rat der Europäischen Union 2020 #EU2020DE

O-Ton Scholz zum Start der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020

2:02

Pressekonferenz mit Olaf Scholz und Bruno Le Maire zu den aktuellen EU-Herausforderungen

12:37

O-Ton von Olaf Scholz zu europäischer Solidarität

01:38

Video-Statement von Olaf Scholz und Bruno Le Maire zur gemeinsamen Initiative zu einem Recovery Fund

06:12

    FOTO

    Pressekonferenz mit Olaf Scholz und Valdis Dombrovskis nach der ersten ECOFIN-Rat-Sitzung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft am 10. Juli 2020 © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Pressekonferenz mit Olaf Scholz und Valdis Dombrovskis nach der ersten ECOFIN-Rat-Sitzung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft am 10.Juli 2020 © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Olaf Scholz bei der ersten (virtuellen) ECOFIN-Rat-Sitzung der deutschen EU Ratspräsidentschaft am 10. Juli 2020 © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Erste (virtuelle) ECOFIN-Rat-Sitzung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft am 10.Juli 2020 © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Olaf Scholz im Vorfeld der ersten Sitzung des ECOFIN-Rates der deutschen EU-Ratspräsidentschaft am 10.Juli 2020 © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Olaf Scholz im Vorfeld der Sitzung der Eurogruppe am 9.Juli 2020
    ©  Bundesministerium der Finanzen / Festival of Lights 2017

    Schlaglicht auf die EU-Ratspräsidentschaft im BMF © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Olaf Scholz stellt in Videokonferenz den EU-Botschaftern das Programm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft vor © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Olaf Scholz stellt in Videokonferenz den EU-Botschaftern das Programm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft vor © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Olaf Scholz stellt in Videokonferenz den EU-Botschaftern das Programm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft vor © Bundesministerium der Finanzen / Photothek

    Brandenburger Tor leuchtet zum Start der EU-Ratspräsidentschaft /©  Bundesministerium der Finanzen

    Das BMF leuchtet für Europa: Europe is for Lovers
    ©  Bundesministerium der Finanzen / Festival of Lights 2018

    Das BMF leuchtet für Europa: 25 Jahre Maastricht-Vertrag
    ©  Bundesministerium der Finanzen / Festival of Lights 2017

    Das BMF leuchtet für Europa: EU-Barcode
    ©  Bundesministerium der Finanzen / Festival of Lights 2017

      Europas Antwort auf die Corona-Krise

      #EuropaGegenCOVID19

      Europas Antwort auf die Corona-Krise

      Die Eindämmung der Coronavirus-Pandemie und die Bewältigung ihrer Folgen bleibt wichtigstes Ziel. Die Pläne für die Erholung der europäischen Wirtschaft müssen ehrgeizig sein, um nachhaltiges und inklusives Wachstum möglich zu machen und den digitalen Wandel voranzutreiben.

      Moderne EU-Finanzen für eine nachhaltige Zukunft

      #EUBudget

      Moderne EU-Finanzen für eine nachhaltige Zukunft

      Der Mehrjährige Finanzrahmen 2021-2027 (MFR) wird ein Schlüsselinstrument werden für die wirtschaftliche Erholung der EU und für nachhaltige Investitionen in unsere strategischen Ziele. Eine baldige Einigung auf gemeinsame Prioritäten der EU-Finanzen ist deshalb von großer Bedeutung.

      #EuropeUnited

      Unsere Union

      teaser image

      #Währungsunion

      Der Euro ist Zahlungsmittel für rund 337 Millionen Menschen in 19 EU-Mitgliedstaaten. Die einheitliche Währung ist das…

      teaser image

      #Wirtschaftsunion

      Der EU-Binnenmarkt ist der stärkste Wirtschaftsraum der Welt. EU-Bürgerinnen und -Bürger können nicht nur überall in der…

      teaser image

      #Bankenunion

      Mit der Bankenunion wird ein gemeinsamer Markt für Bankdienstleistungen geschaffen. Die Bankenunion schützt…

      teaser image

      #Zollunion

      Mit einem einheitlichen System für den Warenhandel sorgt die europäische Zollunion seit über 50 Jahren dafür, dass Waren…

      Faire Besteuerung für ein solidarisches Europa

      #Steuergerechtigkeit

      Faire Besteuerung für ein solidarisches Europa

      Damit der Binnenmarkt ordnungsgemäß funktionieren kann, muss eine faire und wirksame Besteuerung gewährleistet sein – insbesondere angesichts einer immer stärker digitalisierten Wirtschaft. Darüber hinaus muss Steuerbetrug und Geldwäsche der Kampf angesagt werden.

      Neue Partnerschaft mit dem Vereinigten Königreich

      #StrongerTogether

      Neue Partnerschaft mit dem Vereinigten Königreich

      Ab 1. Januar 2021 soll es eine neue umfassende Partnerschaft mit dem Vereinigten Königreich geben, die für alle Mitgliedstaaten fair und gerecht und im Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger ist. Ein ausgewogenes Verhältnis von Rechten und Pflichten ist dabei besonders wichtig.

      #EU2020Service

      teaser image

      #EuroABC

      Europäische Finanzpolitik von A bis Z

      teaser image

      #EuropaZählt

      Europäische Finanzpolitik in Zahlen